Leichtbau

und Additive Fertigung

Im Bereich Leichtbau sind wir ihr Ansprechpartner für die Optimierung bestehender Strukturen und Bauteile sowie auch für die Konzeption ganz neuer Lösungen. Von der Konzeption über Produktdesign,  Konstruktionsleistungen, Engineering bis zur Serienreife. Wir beraten Sie auch zum optimalen Materialeinsatz – von Metall bis zu kompostierbaren Verbundwerkstoffen. 

ARNIO Leichtbau 3D-Druck Konstruktion
Ressourcen sparen

Wann ist Leichtbau nachhaltig?

Leichtbau ist dann nachhaltig, wenn er zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks eines Produkts beiträgt und gleichzeitig hohe Funktionalität, Sicherheit und Langlebigkeit gewährleistet. Diese Faktoren tragen dazu bei: 

Wenn durch Leichtbau Energie- und Ressourcen gespart werden. Leichtbaukomponenten reduzieren das Gesamtgewicht eines Produkts, was zu einem geringeren Energieverbrauch während des Betriebs führen kann, insbesondere bei Fahrzeugen, Flugzeugen oder anderen Transportmitteln. Weniger Gewicht bedeutet auch weniger Ressourcenverbrauch bei der Herstellung und eine geringere Umweltbelastung.

Wenn ressourcenschonende und recyclebare Materialien verwendet werden. Nachhaltiger Leichtbau beinhaltet Materialien aus erneuerbaren Ressourcen oder recycelten Quellen, die möglichst leicht recycelbar sind. Dies reduziert die Menge an Abfall, der auf Deponien landet, und verringert den Bedarf an neuen Rohstoffen.

Wenn auf Langlebigkeit und Reparierbarkeit geachtet wird. Wir achten darauf, Leichtbauprodukte so zu konstruieren, dass sie langlebig sind und bei Bedarf leicht repariert werden können. Dadurch wird die Lebensdauer des Produkts verlängert und die Notwendigkeit für Ersatzteile oder Neukäufe reduziert. 

Wenn das Gesamtsystem betrachtet wird. Nachhaltigkeit berücksichtigt nicht nur das reduzierte Gewicht durch die Materialeinsparung einzelner Komponenten, sondern auch die Auswirkungen auf das gesamte System. Dies umfasst die Berücksichtigung von Lebenszykluskosten, Energieverbrauch, Umweltbelastung und sozialen Auswirkungen über die gesamte Lebensdauer des Produkts hinweg – nach den Prizipien der Kreislaufwirtschaft.

Mit ARNIO Schritt für Schritt zum Neutralleichtbau:

Schritt 1

Optimierung in bestehenden Materialklassen und Prozessen

Schritt 2

Einsatz nachhaltiger Werkstoffe generativer Herstellung

Schritt 3

Produktentwicklung im Sinne der Kreislaufwirtschaft

Unsere Netzwerk-Partner